Abschied von der Bay Area

Am Montag war nun Micha’s Bike zum Einstellen der Ventile in Dave’s Werkstatt. Anfänglich sah auch alles gut aus und wir glaubten, dass wir das Motorrad am Abend wieder abholen können. Wie so häufig auf dieser Reise, kam es anders als gedacht: Dave meldete sich telefonisch und teilte uns mit, dass Micha’s Kühler ein Leck hat und seine hinteren Radlager defekt sind. Die Radlager konnte Dave sofort ersetzen, jedoch musste er den Kühler zum Löten bringen. Also fuhren wir unverrichteter Dinge zurück zum Campingplatz nach Santa Cruz. Dieses Mal wurde Micha auf den Rücksitz verbannt und konnte die Aussicht auf der Rückfahrt über den Skyline Boulevard „geniessen“.

Am nächsten Tag hatten wir mehr Glück: Am Abend konnten wir das Bike wie versprochen abholen. Den Aufenthalt in Dave’s Werkstatt haben wir auch gleich genutzt, um zwei Sätze neue Heidenau K60 Scout Reifen aufziehen zu lassen. Bei den Heidenau K60 Scout Reifen handelt es sich um eine Mischung aus Straßen und Geländereifen mit Stollenprofil. Daher sind sie etwas gewöhnungsbedürftig. Bei schnellerer Fahrt klingen sie wie defekte Radlager, wurden uns aber aufgrund ihrer Haltbarkeit und der guten Geländeeigenschaften von vielen Motorradreisenden empfohlen.

Da wir am nächsten Tag die Bay Area verlassen wollten, trafen wir uns abends zum Abschied mit Ben zum Essen und auf einen Drink. Die Zeit verging wie im Fluge. Wir waren total überrascht, dass es schon nach Mitternacht war, als wir die Kneipe verliessen. So mussten wir wieder einmal bei Nacht und Nebel zum Campingplatz bei Santa Cruz fahren. Als wir dann endlich ankamen, war es bereits gegen 2 Uhr.

Da es den Abend so spät geworden war, kamen wir am nächsten Tag erst gegen Mittag los und fuhren auf dem Highway 1 Richtung Süden. An der Küste war es die meiste Zeit ziemlich neblig, erst als wir beim Julia Pfeiffer Burns State Park ankamen, riss die Nebeldecke auf.

Übernachtet haben wir dieses Mal direkt am Strand, auf dem Morro Bay Beach Campground. Wenn es auch noch Duschen gegeben hätte, wäre es ein perfekter Campingplatz gewesen.

Beitrag von: michasifi und carmen.on.the.road

2 Antworten

  1. Hey Ihr Rumtreiber,
    wird Zeit, daß ich mich auch mal wieder melde.
    Ich hoffe Ihr habt Eure kleinen Konflikte bereinigt und Euch in der Bay Area mal etwas entspannt.
    Euer kleiner Film ist super geworden (ich weiß ist schon ne Weile her aber ich glaube ich hatte noch keinen Kommentar dazu abgegeben).
    Wir verfolgen Eure Tour auf jeden Fall weiter gespannt.
    Paßt auf Euch auf!
    Viele Grüße aus dem hochsommerlichen Deutschland!
    René

    August 17, 2012 um 9:59 am

    • carmen.on.the.road

      Hey Rene, es ist immer schön von dir zu hören! Viele Grüsse nach Sifi!

      August 19, 2012 um 4:32 am

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s