Die Vulkane schweigen, aber die Köpfe rauchen :-)

Rio Dulce ist ein Ort, an dem man sich für einige Monate verlieren kann. Um dieser Gefahr aus dem Weg zu gehen, brachen wir gestern früh in Richtung Antigua auf, der ehemaligen Hauptstadt Guatemalas. Wir kamen nach ca 320 km Fahrt am frühen Nachmittag in Antigua an und suchten uns ein einfaches Hostel in der Innenstadt. Die Übernachtungskosten variieren extrem stark in Guatemala. Wir wählten ein Hostel für 65 Quetzal (umgerechnet 6 Euro) pro Person. Später entdeckten wir allerdings noch ein schöneres Hostel mit toller Ausicht auf die Vulkane von der Terasse aus. Carmen erkundigte sich nach dem Preis und erhielt die Antwort 122 pro Doppelzimmer und Nacht. Wir wollten uns schon ärgern und das Hostel wechseln. Im Gegensatz zu unserer Unterkunft, war in diesem Preis sogar ein eigenes Bad enthalten. Als der Hotelier unser Erstaunen bemerkte, fügte er noch schnell „US Dollar“ hinzu.  Das ergibt also nur das schlappe 10-fache von unserem Übernachtungspreis 🙂

Antigua ist bekannt für seine Vielzahl an sehr guten und günstigen Spanischschulen. Da wir uns bisher mehr schlecht als recht mit unserem gebrochenen Spanisch verständigen konnten, beschlossen wir hier einen Spanischkurs zu belegen. Die Spanischschulen bieten allerlei Optionen an – von einigen Tagen bis hin zu mehreren Monaten, von 2 Stunden bis 8 Stunden pro Tag Unterricht. Wir wählten für 7 Tage je 4 Stunden Einzelunterricht.

Den ersten Sprachschultag haben wir heute hinter uns. Unsere Köpfe rauchen, aber wir sind beide mit unseren Spanischlehrerinnen sehr zufrieden und konnten die neugewonnen Kenntnisse bereits in der Stadt anwenden. Jetzt heisst es nur noch Hausaufgaben machen und morgen geht es weiter.

Beitrag von: michasifi und carmen.on.the.road

3 Antworten

  1. Hola chicos, que tal? Un curso de espanol – muy bien !!
    Ich lese mal wieder voller Neid eure Berichte und bin echt mega begeistert – das hört sich alles prima an. Irgendwie auch so easy … ich vermisse Berichte über nicht befahrbare Routen. Habt ihr das noch nicht gehabt?

    September 27, 2012 um 8:00 pm

    • carmen.on.the.road

      Hola Steffi, estamos muy bien:-) El curso de español también es muy bieno. Aprendemos mucho. Las carreteras entre las ciudades grande son de asfalto. Hay no problemas. Es gibt hier aber auch genügend unbefestigte Strassen, aber die lassen wir aus. Wir haben beide wenig Lust mit dem ganzen Gepäck irgendwo im Schlamm festzustecken 🙂 Wer offroad fahren will, hat hier jedoch genügend Möglichkeiten. Viele Grüsse ins Ländle!

      September 27, 2012 um 10:12 pm

  2. Hey Ihr Rumtreiber,
    wir haben uns schon gefragt wann Ihr Euren Plan Spanisch zu lernen umsetzen wollt. Wenn man die paar Bilder von Antigua aber sieht dann scheint das von hier aus genau der richtige Ort dafür zu sein. Ich finde die Bilder mit den traditionellen Häusern und den mächtigen Vulkanen im Hintergrund jedenfalls super!
    Viel Erfolg auf jeden Fall beim Spanisch lernen.
    Paßt auf Euch auf, vertragt Euch! und genießt die Zeit dort!!
    Viele Grüße,
    René

    September 28, 2012 um 4:27 pm

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s