Aussitzen von Hurrikan ‚Sandy‘

Boquete ist der richtige Ort, um ein paar Tage auszuspannen. Aufgrund der Höhe ist das Klima gemäßigt und die Stadt bietet viele Restaurants, Cafes und Bars. Da wir ein sehr nettes Hostel gefunden hatten, in dem außerdem mehrere andere Motorradreisende untergekommen waren, verlängerten wir unseren Aufenthalt Tag für Tag. Schließlich hörten wir, das Hurrikan ‚Sandy‘ in der Karibik sein Unwesen treibt. Glücklicherweise bekamen wir in Boquete nur die Ausläufer des Sturms zu spüren, die uns einige Tage Regenwetter bescherten. Da wir genug zu Lesen mit haben und zudem eine Grillparty im Hostel angesetzt war, störte uns eine weitere Verlängerung des Aufenthalts nicht besonders.

Die Grillparty war kurzfristig auf Mittwoch abend vorverlegt worden. Der Hostelbesitzer stellte Grillfleisch und einige Getränke kostenlos zur Verfügung, während jeder Teilnehmer etwas zur Party beisteuerte, wie z.B. Salate, Dessert oder Wein. Da fast die Hälfte der Hostelgäste aus Deutschland kamen, hatte das Hostelteam sogar eine Art Bratwurst besorgt. Die Party hat uns sehr viel Spaß gemacht. Neben dem leckeren Essen konnte man sich super unterhalten und zu späterer Stunde wurden die Gitarren rausgeholt.

Am Freitag hatten wir dann doch genug von Boquete. Zum Glück hatte sich auch der Hurrikan bis dahin verzogen und wir schlossen uns mit den ‚Hungry Riders‘ zusammen, um nach Santa Catalina an die Pazifikküste zu fahren.

Beitrag von: michasifi und carmen.on.the.road
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s